DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseite sicher fühlen. Wir schützen Ihre Privatsphäre und Ihre personenbezogenen Daten. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dem Inhalt dieser Datenschutzerklärung, den uns betreffenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen und der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).

A. Grundlegende Angaben gemäß Art. 13 / 14 DS-GVO

1. Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung

Second IT Store GmbH
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 0
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

2. Datenschutzbeauftragter der Second IT Store GmbH

Second IT Store GmbH
Ramazan Dogan
Augustenstraße 2
70178 Stuttgart
Tel: 0791 954 000 10
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: ramazan.dogan@second-it.de

3. Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch die Second IT Store GmbH nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an die Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden. Die gemäß Art. 55 DS-GVO zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Hausanschrift: Königstraße 10a, 70173 Stuttgart
Postanschrift: Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Tel: 0711 615 541 0
Fax: 0711 615 541 15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

4. Ihre Rechte

Nach den gesetzlichen Vorschriften haben Sie als Betroffener das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre, bei der Second IT Store GmbH gespeicherten Daten zu erhalten.

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder das Recht auf Widerspruch jederzeit gegenüber der Second IT Store GmbH geltend machen. Dies gilt auch für das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten auf Grund einer freiwilligen Einwilligung zur Verfügung gestellt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

B. ZWECKE UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG

1. INTERNETAUFTRITT

Verarbeitung von Kommunikationsdaten

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite der Second IT Store GmbH werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei auf unserem Server gespeichert.

Jeder Datensatz besteht aus:

-IP-Adresse
-Datum und Uhrzeit
-aufgerufene Seite/Name der abgerufenen Datei
-übertragene Datenmenge
-Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war
-Browser inkl. Version und Betriebssystem
-Im Fehlerfall wird die Fehlermeldung gespeichert

IP-Adressen speichern wir über einen Zeitraum von 12 Wochen in Server-Logfiles. Die Speicherung erfolgt aus Gründen der Datensicherheit, um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Internetauftritts zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO.

Empfänger der Daten

Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn Sie haben hierzu eingewilligt. Für das Hosting und die Wartung unserer Webseite sind wir jedoch auf den Einsatz von Dienstleistern angewiesen, dir wir über einen Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DS-GVO auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichten.

Cookies & Tracking

Wir setzen auf unserer Homepage lediglich ein nicht zustimmungspflichtiges Analysetool des Anbieters MATOMO ein. Das Tool wird so datensparsam wie möglich betrieben. Weitere Information zum verwendeten Trackingtool finden Sie unter https://matomo.org/gdpr/.

2. BEWERBUNGSVERFAHREN / BESCHÄFTIGTENDATEN

Wie verarbeitet die Second IT Store GmbH die Daten von Beschäftigten / BewerberInnen?

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich per Direkterhebung unmittelbar bei Ihnen – bspw. im Rahmen des Bewerbungsprozesses – auf Grundlage von § 26 Abs. 1 BDSG (neu) erhoben.

Darüber hinaus können wir Daten auch von Dritten (z.B. Jobbörsen wie Indeed, Stepstone etc. oder Stellenvermittlung) erhalten haben.

Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten von Beschäftigten/ BewerberInnen gehören insbesondere deren Stammdaten wie (Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit, Personalnummer), Kontaktdaten ( private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse) sowie die Daten des gesamten Bewerbungsverfahrens (Anschreiben, Lebenslauf, (Arbeits-)Zeugnisse, Qualifikationsnachweise).

Sofern Sie im Bewerbungsschreiben oder im Laufe des Bewerbungsverfahrens auch besondere Kategorien personenbezogener Daten wie (Gesundheitsdaten, Religionszugehörigkeit, Grad einer Behinderung) freiwillig mitgeteilt haben, findet eine Verarbeitung nur statt, wenn Sie hierzu eingewilligt haben.

Die Second IT Store GmbH verarbeitet die personenbezogenen Beschäftigten- und Bewerberdaten auf Grundlage und unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes(BDSG) sowie aller weiteren im deutschen Arbeitsrecht maßgeblichen Vorschriften (z.B. SGB, AGG, BetrVG etc.).

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses, dienen primär der Durchführung des Bewerbungsverfahrens, insbesondere der Feststellung der Eignung für die ausgeschriebene Position.

Die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten ist dabei für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG.

Wer erhält Ihre Daten?

Innerhalb der Second IT Store GmbH erhalten nur die Personen Kenntnis über Ihre personenbezogenen Daten, die diese für die Entscheidung über Ihre Anstellung und zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen benötigen.

Abweichend davon übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann –bspw. an Ermittlungsbehörden –wenn wir dazu gesetzlich verpflichtet sind.

Wie lange speichert das die Second IT Store GmbH Ihre Daten?

An die Second IT Store GmbH übermittelte personenbezogene Bewerberdaten werden gelöscht, sobald diese für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind; spätestens nach 6 Monaten (wenn die Entscheidung getroffen wurde, dass keine Arbeitsverhältnis zu Stande kommen wird).

Dies gilt nicht, wenn Sie einer längeren Speicherdauer zugestimmt haben, die Speicherung zu Beweiszwecken erforderlich ist oder gesetzliche Regelungeneiner Löschung entgegenstehen. Zum Beispiel bewahren wir Ihre Bewerberdaten so lange auf, wie die Möglichkeit besteht, dass Sie gegenüber der Second IT Store GmbH rechtliche Ansprüche geltend machen könnten, z.B. wegen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Führt Ihre Bewerbung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses, werden Ihre Daten für Zwecke der üblichen Verwaltungs- und Organisationsprozesse und zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der geltenden rechtlichen Vorschriften weiter gespeichert und genutzt.

Welche Rechte können Sie als Betroffener geltend machen?

BewerberInnen und Beschäftigte haben –wie alle anderen Betroffene auch –das:

Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DS-GVO
Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DS-GVO
Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gemäß Art. 17 DS-GVO
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DS-GVO
Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DS-GVO
Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DS-GVO

Details hierzu finden Sie unter Punkt 4 dieser Erklärung.

Des Weiteren haben Sie das Recht, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten (siehe Abschnitt B Punkt 2) oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden (siehe Abschnitt A Punkt 3).

3. ANGEBOTE DRITTER

(Plugins und Tools)

Wir haben keinen Einfluss auf die datenschutzrechtliche Gestaltung eingebundener Dienste.

Dies gilt auch für externe Verlinkungen auf unserer Homepage.

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/pri-vacy/.

Sehr geehrte Bewerber, sehr geehrte Mitarbeiter,

hiermit kommen wir unserer datenschutzrechtlichen Informationspflicht nach und möchten Sie nachfolgend in transparenter Weise über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren.


1. NAMEN UND KONTAKTDATEN DES VERANTWORTLICHEN

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und somit auch für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die Second IT Store GmbH.

Unsere Kontaktdaten sind wie folgt:
Second IT Store GmbH
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 0
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

2. KONTAKTDATEN DES BESTELLTEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Unseren offiziell bestellten Datenschutzbeauftragten können Sie bei Bedarf unter den nachfolgenden Kontaktdaten erreichen:
Second IT Store GmbH
Ramazan Dogan
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 10
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

3. ZWECK DER DATENERHEBUNG

Wir bearbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus den folgenden Gründen:
– Auswertung und Bearbeitung von eingehenden Bewerbungen
– Durchführung von Bewerbungsgesprächen und Bewerberauswahl
– Abschließen eines Arbeitsvertrags (Begründen eines Arbeitsverhältnisses)
– Durchführung des Arbeitsverhältnisses
– Beendigung eines Arbeitsverhältnisses

4. RECHTSGRUNDLAGE

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grund folgender Rechtsgrundlage:
§26 BDSG (neu) Absatz 1

5. WEITERE DETAILS ZUM VERWENDUNGSZWECK

Um neues geeignetes Personal rekrutieren und einstellen zu können oder zur Begründung, Durchführung und Beendigung eines Arbeitsverhältnisses benötigen wir ein Mindestmaß an personenbezogenen Daten.
Wir beachten stets das Gebot der Datensparsamkeit und erheben keine personenbezogenen Daten, welche wir nicht gemäß Punkt Nr. 3 dieser Datenschutzerklärung unbedingt benötigen.
Sollten wir weitere personenbezogene Daten erheben wollen, welche nicht unter den Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung fallen, so würden wir Sie dahingehend um eine freiwillige Einwilligungserklärung bitten.

6. INTERNE UND EXTERNE WEITERGABE IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Eine interne Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der unter Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung definierten Zwecke gemäß dem Grundsatz der Datensparsamkeit und weiterer Grundsätze des Datenschutzes.
Eine externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten kann unter den folgenden Umständen stattfinden:
– Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten (Kontaktdaten) im Rahmen der Durchführung des Arbeitsverhältnisses an Auftragnehmer, Unterauftragnehmer oder Kooperationspartner, insofern dies zur Erfüllung von Aufträgen notwendig ist. Eine etwaige Weitergabe findet immer nur im notwendigen Maße statt. Wo es möglich ist, wird auf eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten verzichtet
– Beauftragung von Unterstützungsleistungen, bei denen ein Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten notwendig ist oder zumindest nicht vollkommen ausgeschlossen werden kann. Hierzu gehören z.B. EDV-Unterstützungsleistungen, Dienstleistungen im Rahmen der Lohnabrechnung oder der Inanspruchnahme von steuerlichen Beratungsleistungen
– Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten (Kontaktdaten) im Rahmen des Lieferantenmanagements, insofern dies zur Erfüllung von Aufträgen notwendig ist. Eine etwaige Weitergabe findet immer nur im notwendigen Maße statt. Wo es möglich ist, wird auf eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten verzichtet
– Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten auf Grund gesetzlicher Verpflichtungen an Behörden und Krankenversicherungen.

7. ÜBERMITTLUNG IHRER DATEN AN EIN DRITTLAND (AUSSERHALB DER EUROPÄISCHEN UNION) ODER EINE INTERNATIONALE ORGANISATIO

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an ein EU-Drittland oder an eine international tätige Organisation. Sollte dies notwendig sein, würden wir Sie hierrüber im Vorfeld informieren und alle notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus sicherstellen.

8. SPEICHERDAUER UND LÖSCHUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von Aufbewahrungsfristen erlassen, welche wir mit größter Sorgfalt beachten und uns dahingehend beraten lassen, um diesen Pflichten nachzukommen.
Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange speichern, wie dies durch den definierten Zweck erlaubt ist, bzw. es der Gesetzgeber aus Nachweisgründen vorschreibt.
Sollten wir Ihre Daten länger als zuvor beschrieben speichern wollen, würden wir Sie um eine freiwillige Einwilligungserklärung bitten.

9. RECHT AUF AUSKUNFT, LÖSCHUNG, BERICHTIGUNG, WIDERSPRUCH UND NUTZUNGSEINSCHRÄNKUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die folgenden Informationen:
– die Verarbeitungszwecke
– die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
– die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in EU-Drittländern oder bei internationalen Organisationen
– falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
– das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
– das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
– wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
– bei Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person).
Werden Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten „Garantien“ in Bezug auf die Sicherstellung eines ausreichenden Datenschutzniveaus im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
Wir stellen Ihnen eine kostenlose Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Wenn Sie den Antrag elektronisch stellen, so erhalten Sie die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung gestellt, sofern Sie nichts anderes angeben.
Das Recht auf Erhalt einer Kopie kann eingeschränkt sein, wenn hierdurch die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung zu verlangen. Um dieses Recht ausüben zu können, dürfen Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, insofern eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:
– Die personenbezogenen Daten sind für die Erfüllung des vereinbarten Zwecks nicht mehr erforderlich.
– Sie ziehen eine erteilte freiwillige Einwilligungserklärung zurück (die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt).
– Ihre personenbezogenen Daten wurden bisher unrechtmäßig verarbeitet.
– Es gib eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung.
– Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft (Personen unter 16 Jahre) erhoben. Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
– Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
– Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.
– Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
– Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihren überwiegen.

10. RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Sie haben das Recht, die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, insofern diese in einem automatisierten Verfahren verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Sie haben des Weiteren das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.
Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit kann eingeschränkt sein, insofern Rechte oder Freiheiten anderer Personen durch die Ausübung dieses Rechts beeinträchtigt werden.

11. WIDERRUFSRECHT BEI EINWILLIGUNGEN UND FORTBESTAND ERTEILTER EINWILLIGUNGEN

Insofern wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person auf Grund einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie das Recht, die erteilte Einwilligung zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt. Bezüglich der Einhaltung von Speicherfristen muss diesbezüglich auch der Punkt 8 dieser Datenschutzerklärung beachtet werden.

12. BESCHWERDERECHT BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE

Insofern Sie die Notwendigkeit sehen, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, steht Ihnen dieses Recht jederzeit frei.
Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde in Baden Württemberg lautet:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart
Tel: 0711 615 541 0
Fax: 0711 615 541 15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

13. VERPFLICHTENDE ABGABE IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN UND MÖGLICHE FOLGEN BEI VERWEIGERUNG DER ABGABE

Wir sind zum einen gesetzlich dazu verpflichtet, personenbezogene Daten zu Ihrer Person zu verarbeiten (hierzu gehört auch die Weitergabe an z.B. Behörden oder Krankenversicherungen), zum anderen benötigen wir die bei Ihnen erhobenen Daten für die Entscheidung, Begründung, Durchführung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Ohne die erhobenen Daten wäre eine Entscheidung, Begründung, Durchführung und Beendigung eines Arbeitsverhältnisses nicht möglich.

14. AUTOMATISCHE ENTSCHEIDUNGSFINDUNGEN UND PROFILING

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf Ihre Person statt. Es wird kein „Profiling“ (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person) mit Hilfe der bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten durchgeführt.

15. ZWECKÄNDERUNG

Insofern wir eine Änderung des Zwecks, zu dem Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, beabsichtigen, so werden wir Sie hier rüber vorab detailliert und transparent informieren.
In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu Verfügung. Wenn es sich bei der Zweckänderung um eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten handelt, welche auf der Rechtsgrundlage einer freiwilligen Einwilligungserklärung beruht, werden wir sie dahingehend informieren und Sie entsprechend um Ihre formelle Einwilligung bitten.

16. OFFENE FRAGEN, BESCHWERDEN ODER ANREGUNGEN

Sie dürfen uns gerne bei allen Fragen, Beschwerden oder Anregungen in Sachen Datenschutz kontaktieren. Bei Bedarf können Sie sich hierzu gerne an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Punkt Nr.2 dieser Datenschutzerklärung) wenden.

Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Interessenten,

hiermit kommen wir unserer datenschutzrechtlichen Informationspflicht nach und möchten Sie nachfolgend in transparenter Weise über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren.

1. NAMEN UND KONTAKTDATEN DES VERANTWORTLICHEN

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und somit auch für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die Second IT Store GmbH.
Unsere Kontaktdaten sind wie folgt:
Second IT Store GmbH
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 0
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

2. KONTAKTDATEN DES BESTELLTEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Unseren offiziell bestellten Datenschutzbeauftragten können Sie bei Bedarf unter den nachfolgenden Kontaktdaten erreichen:
Second IT Store GmbH
Ramazan Dogan
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 10
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

3. ZWECK DER DATENERHEBUNG

Wir bearbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus den folgenden Gründen:
– Erstellung von individuellen Angeboten in Folge bei uns angefragter Arbeiten oder Dienstleistungen
– Erstellen eines Dienstleistungs- oder Werkvertrags
– Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung
– Abrechnung der vertraglich vereinbarten Leistung

4. RECHTSGRUNDLAGE

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grund folgender Rechtsgrundlage:
Artikel 6 der DSGVO Absatz 1 lit. B

5. WEITERE DETAILS ZUM VERWENDUNGSZWECK / BERECHTIGTE INTERESSEN DES VERANTWORTLICHEN

Um unsere vertraglich vereinbarte Leistung erbringen oder um Ihnen auf Ihre Anfrage hin ein individuelles Angebot erstellen zu können, benötigen wir ein Mindestmaß an personenbezogenen Daten. Wir beachten stets das Gebot der Datensparsamkeit und erheben keine personenbezogenen Daten, welche wir nicht für die Erfüllung unserer Aufgaben benötigen.

6. INTERNE UND EXTERNE WEITERGABE IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Eine interne Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten oder weiterer Aufgaben im Zusammenhang mit denen in Punkt Nr. 3 genannten Tätigkeiten.
Eine externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten kann unter den folgenden Umständen stattfinden:
– Beauftragung eines Unterauftragnehmers zu Erfüllung der vertraglichen Pflichten, welche wir im Rahmen der Zusammenarbeit mit Ihnen vereinbart haben.
– Beauftragung von Unterstützungsleistungen, bei denen ein Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten notwendig ist oder zumindest nicht vollkommen ausgeschlossen werden kann. Hierzu gehören z.B. EDV-Unterstützungsleistungen, Dienstleistungen im Rahmen der Rechnungserstellung oder der Inanspruchnahme von steuerlichen Beratungsleistungen
– Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten auf Grund gesetzlicher Verpflichtungen.
– Einholung von Auskünften bei Wirtschaftsauskunfteien.
– Weitergabe von personenbezogenen Daten durch einen automatisierten Abgleich mit Datenbanken im Rahmen der Exportkontrolle

7. ÜBERMITTLUNG IHRER DATEN AN EIN DRITTLAND (AUSSERHALB DER EUROPÄISCHEN UNION) ODER EINE INTERNATIONALE ORGANISATIO

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an ein EU-Drittland oder an eine international tätige Organisation. Sollte dies notwendig sein, würden wir Sie hierrüber im Vorfeld informieren und alle notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus sicherstellen.

8. SPEICHERDAUER UND LÖSCHUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von Aufbewahrungsfristen erlassen, welche wir mit größter Sorgfalt beachten und uns dahingehend beraten lassen, um diesen Pflichten nachzukommen.
Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange speichern, wie dies durch den definierten Zweck erlaubt ist, bzw. es der Gesetzgeber aus Nachweisgründen vorschreibt.
Sollten wir Ihre Daten länger als zuvor beschrieben speichern wollen, würden wir Sie um eine freiwillige Einwilligungserklärung bitten.

9. RECHT AUF AUSKUNFT, LÖSCHUNG, BERICHTIGUNG, WIDERSPRUCH UND NUTZUNGSEINSCHRÄNKUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die folgenden Informationen:
– die Verarbeitungszwecke
– die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
– die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in EU-Drittländern oder bei internationalen Organisationen
– falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
– das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
– das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
– wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
– bei Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person).
Werden Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten „Garantien“ in Bezug auf die Sicherstellung eines ausreichenden Datenschutzniveaus im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
Wir stellen Ihnen eine kostenlose Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Wenn Sie den Antrag elektronisch stellen, so erhalten Sie die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung gestellt, sofern Sie nichts anderes angeben.
Das Recht auf Erhalt einer Kopie kann eingeschränkt sein, wenn hierdurch die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung zu verlangen. Um dieses Recht ausüben zu können, dürfen Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, insofern eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:
– Die personenbezogenen Daten sind für die Erfüllung des vereinbarten Zwecks nicht mehr erforderlich.
– Sie ziehen eine erteilte freiwillige Einwilligungserklärung zurück (die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt).
– Ihre personenbezogenen Daten wurden bisher unrechtmäßig verarbeitet.
– Es gib eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung.
– Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft (Personen unter 16 Jahre) erhoben. Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
– Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
– Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.
– Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
– Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihren überwiegen.

10. RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Sie haben das Recht, die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, insofern diese in einem automatisierten Verfahren verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Sie haben des Weiteren das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.
Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit kann eingeschränkt sein, insofern Rechte oder Freiheiten anderer Personen durch die Ausübung dieses Rechts beeinträchtigt werden.

11. WIDERRUFSRECHT BEI EINWILLIGUNGEN UND FORTBESTAND ERTEILTER EINWILLIGUNGEN

Insofern wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person auf Grund einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie das Recht, die erteilte Einwilligung zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt. Bezüglich der Einhaltung von Speicherfristen muss diesbezüglich auch der Punkt 8 dieser Datenschutzerklärung beachtet werden.

12. BESCHWERDERECHT BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE

Insofern Sie die Notwendigkeit sehen, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, steht Ihnen dieses Recht jederzeit frei.
Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde in Baden Württemberg lautet:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart
Tel: 0711 615 541 0
Fax: 0711 615 541 15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

13. VERPFLICHTENDE ABGABE IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN UND MÖGLICHE FOLGEN BEI VERWEIGERUNG DER ABGABE

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Leistung bzw. zur Erstellung eines individuellen Angebots benötigen wir die bei Ihnen erhobenen personenbe-zogenen Daten. Ohne diese personenbezogenen Daten ist eine Erstellung von Angeboten oder die Erbringung der gewünschten Dienstleistungen und Arbeiten nicht möglich.

14. AUTOMATISCHE ENTSCHEIDUNGSFINDUNGEN UND PROFILING

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf Ihre Person statt. Es wird kein „Profiling“ (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person) mit Hilfe der bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten durchgeführt.

15. ZWECKÄNDERUNG

Insofern wir eine Änderung des Zwecks, zu dem Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, beabsichtigen, so werden wir Sie hier rüber vorab detailliert und transparent informieren.
In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu Verfügung. Wenn es sich bei der Zweckänderung um eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten handelt, welche auf der Rechtsgrundlage einer freiwilligen Einwilligungserklärung beruht, werden wir sie dahingehend informieren und Sie entsprechend um Ihre formelle Einwilligung bitten.

16. OFFENE FRAGEN, BESCHWERDEN ODER ANREGUNGEN

Sie dürfen uns gerne bei allen Fragen, Beschwerden oder Anregungen in Sachen Datenschutz kontaktieren. Bei Bedarf können Sie sich hierzu gerne an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Punkt Nr.2 dieser Datenschutzerklärung) wenden.

Sehr geehrte Lieferanten und Dienstleister,

hiermit kommen wir unserer datenschutzrechtlichen Informationspflicht nach und möchten Sie nachfolgend in transparenter Weise über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren.

1. NAMEN UND KONTAKTDATEN DES VERANTWORTLICHEN

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und somit auch für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die Second IT Store GmbH.
Unsere Kontaktdaten sind wie folgt:
Second IT Store GmbH
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 0
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

2. KONTAKTDATEN DES BESTELLTEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Unseren offiziell bestellten Datenschutzbeauftragten können Sie bei Bedarf unter den nachfolgenden Kontaktdaten erreichen:
Second IT Store GmbH
Ramazan Dogan
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 10
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

3. ZWECK DER DATENERHEBUNG

Wir bearbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus den folgenden Gründen:
– Anfrage von individuellen Angeboten für Arbeiten oder Dienstleistungen
– Abschließen eines Dienstleistungs- oder Werkvertrags oder Ausführung einer Bestellung
– Fragestellungen zu erbrachten Arbeiten, Dienstleistungen oder Produkten inklusive der Behandlung von Reklamationsvorgängen
– Begleichung von Rechnungen

4. RECHTSGRUNDLAGE

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grund folgender Rechtsgrundlage:
Artikel 6 der DSGVO Absatz 1 lit. b (bei Vertragsabschluss, z.B. Dienstleistungsvertrag oder Kaufvertrag)

oder / und

Artikel 6 der DSGVO Absatz 1 lit. f (bei vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage des Verantwortlichen)

5. WEITERE DETAILS ZUM VERWENDUNGSZWECK / BERECHTIGTE INTERESSEN DES VERANTWORTLICHEN

Um vertraglich vereinbarte Leistungen erhalten zu können oder natürlich auch um ein individuelles Angebot anzufragen, benötigen wir natürlich ein Mindestmaß an personenbezogenen Daten. Wir beachten stets das Gebot der Datensparsamkeit und erheben keine personenbezogenen Daten, welche wir nicht gemäß Punkt Nr. 3 dieser Datenschutzerklärung unbedingt benötigen.

6. INTERNE UND EXTERNE WEITERGABE IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Eine interne Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten oder weiterer Aufgaben im Zusammenhang mit denen in Punkt Nr. 3 genannten Tätigkeiten.
Eine externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten kann unter den folgenden Umständen stattfinden:
– Weiterleitung Ihrer Kontaktdaten zur Abstimmung mehrerer Auftragnehmer untereinander, im Falle einer Beauftragung eines weiteren Dienstleisters / Lieferanten zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten, welche wir im Rahmen der Zusammenarbeit mit Ihnen vereinbart haben
– Beauftragung von Unterstützungsleistungen, bei denen ein Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten notwendig ist oder zumindest nicht vollkommen ausgeschlossen werden kann. Hierzu gehören z.B. EDV-Unterstützungsleistungen, Dienstleistungen im Rahmen der Rechnungserstellung oder der Inanspruchnahme von steuerlichen Beratungsleistungen
– Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten auf Grund gesetzlicher Verpflichtungen.

7. ÜBERMITTLUNG IHRER DATEN AN EIN DRITTLAND (AUSSERHALB DER EUROPÄISCHEN UNION) ODER EINE INTERNATIONALE ORGANISATIO

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an ein EU-Drittland oder an eine international tätige Organisation. Sollte dies notwendig sein, würden wir Sie hierrüber im Vorfeld informieren und alle notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus sicherstellen.

8. SPEICHERDAUER UND LÖSCHUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von Aufbewahrungsfristen erlassen, welche wir mit größter Sorgfalt beachten und uns dahingehend beraten lassen, um diesen Pflichten nachzukommen.
Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange speichern, wie dies durch den definierten Zweck erlaubt ist, bzw. es der Gesetzgeber aus Nachweisgründen vorschreibt.
Sollten wir Ihre Daten länger als zuvor beschrieben speichern wollen, würden wir Sie um eine freiwillige Einwilligungserklärung bitten.

9. Recht auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und Nutzungseinschränkung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die folgenden Informationen:
– die Verarbeitungszwecke
– die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
– die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in EU-Drittländern oder bei internationalen Organisationen
– falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
– das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
– das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
– wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
– bei Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person).
Werden Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten „Garantien“ in Bezug auf die Sicherstellung eines ausreichenden Datenschutzniveaus im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
Wir stellen Ihnen eine kostenlose Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Wenn Sie den Antrag elektronisch stellen, so erhalten Sie die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung gestellt, sofern Sie nichts anderes angeben.
Das Recht auf Erhalt einer Kopie kann eingeschränkt sein, wenn hierdurch die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung zu verlangen. Um dieses Recht ausüben zu können, dürfen Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, insofern eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:
– Die personenbezogenen Daten sind für die Erfüllung des vereinbarten Zwecks nicht mehr erforderlich.
– Sie ziehen eine erteilte freiwillige Einwilligungserklärung zurück (die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt).
– Ihre personenbezogenen Daten wurden bisher unrechtmäßig verarbeitet.
– Es gib eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung.
– Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft (Personen unter 16 Jahre) erhoben. Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
– Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
– Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.
– Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
– Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihren überwiegen.

10. RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Sie haben das Recht, die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, insofern diese in einem automatisierten Verfahren verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Sie haben des Weiteren das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.
Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit kann eingeschränkt sein, insofern Rechte oder Freiheiten anderer Personen durch die Ausübung dieses Rechts beeinträchtigt werden.

11. WIDERRUFSRECHT BEI EINWILLIGUNGEN UND FORTBESTAND ERTEILTER EINWILLIGUNGEN

Insofern wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person auf Grund einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie das Recht, die erteilte Einwilligung zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt. Bezüglich der Einhaltung von Speicherfristen muss diesbezüglich auch der Punkt 8 dieser Datenschutzerklärung beachtet werden.

12. BESCHWERDERECHT BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE

Insofern Sie die Notwendigkeit sehen, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, steht Ihnen dieses Recht jederzeit frei.
Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde in Baden Württemberg lautet:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart
Tel: 0711 615 541 0
Fax: 0711 615 541 15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

13. VERPFLICHTENDE ABGABE IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN UND MÖGLICHE FOLGEN BEI VERWEIGERUNG DER ABGABE

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Leistung bzw. zur Erstellung eines individuellen Angebots benötigen wir die bei Ihnen erhobenen personenbe-zogenen Daten. Ohne diese personenbezogenen Daten ist eine Erstellung von Angeboten oder die Erbringung der gewünschten Dienstleistungen und Arbeiten nicht möglich.

14. AUTOMATISCHE ENTSCHEIDUNGSFINDUNGEN UND PROFILING

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf Ihre Person statt. Es wird kein „Profiling“ (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person) mit Hilfe der bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten durchgeführt.

15. ZWECKÄNDERUNG

Insofern wir eine Änderung des Zwecks, zu dem Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, beabsichtigen, so werden wir Sie hier rüber vorab detailliert und transparent informieren.
In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu Verfügung. Wenn es sich bei der Zweckänderung um eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten handelt, welche auf der Rechtsgrundlage einer freiwilligen Einwilligungserklärung beruht, werden wir sie dahingehend informieren und Sie entsprechend um Ihre formelle Einwilligung bitten.

16. OFFENE FRAGEN, BESCHWERDEN ODER ANREGUNGEN

Sie dürfen uns gerne bei allen Fragen, Beschwerden oder Anregungen in Sachen Datenschutz kontaktieren. Bei Bedarf können Sie sich hierzu gerne an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Punkt Nr.2 dieser Datenschutzerklärung) wenden.

Datenschutzerklärung Messekontakte

1. Grundlegendes

Diese Datenschutzerklärung soll über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Second IT Store GmbH in Bezug auf Messen informieren.
Die Second IT Store GmbH nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und behandelt diese vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.
Definitionen der verwendeten Begriffe (z.B. “personenbezogene Daten” oder “Verarbeitung”) finden Sie in Art. 4 DSGVO

2. So erreichen Sie uns

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und so- mit auch für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die Second IT Store GmbH. Unsere Kontaktdaten sind wie folgt:

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO
Ramona Rössler (Geschäftsführerin)

Second IT Store GmbH
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall

Telefon: 0791/954000-0
Telefax: 0791/954000-29
E-Mail: info@second-it.de

Datenschutzbeauftragter der Second IT Store GmbH
Ramazan Dogan

Telefon: 0791/954000-0
Telefax: 0791/954000-29
E-Mail: datenschutz@second-it.de

3. Zweck der Datenerhebung

Wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten aus einem oder mehreren der folgenden Gründe:

  • auf Wunsch Zusendung von Informationsmaterial
  • Bearbeitung von Anfragen
  • Erstellung von individuellen Angeboten
  • Erstellen eines Kauf-, Dienstleistungs- oder Werkvertrags

4. Rechtsgrundlage

Überlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten um über Produkte, Dienstleistungen oder Neuigkeiten informiert zu werden, zur Vereinbarung eines Beratungstermins oder zur Beantwortung von Anfragen, so geschieht die Verarbeitung auf Grund folgender Rechtsgrundlage:
Artikel 6 der DSGVO Absatz 1 lit. a
„… die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.“
Handelt es sich um die Anbahnung oder Abwicklung von Verträgen, die mit ihrem Unternehmen abgeschlossen werden so geschieht dies aufgrund der Rechtgrundlage
Artikel 6 der DSGVO Absatz 1 lit. f
„ .. die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, …“
Unser berechtigtes Interesse liegt darin, dass die Anbahnung und Abwicklung von Verträgen mit ihrem Unternehmen nur möglich sind, wenn wir in einem Mindestmaß personenbezogener Daten verarbeiten (z. B. Kontaktdaten von Ansprechpartnern), um eine effiziente und zielgerichtete Kommunikation zu führen.
Für alle Themen bezüglich Verträge oder deren Anbahnung mit Ihnen direkt, z. B. Erstellung von Angeboten oder Abschluss und von Kaufverträgen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grund folgender Rechtsgrundlage:
Artikel 6 der DSGVO Absatz 1 lit. b
„ …. die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen“.

5. Interne und externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

Eine interne Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der unter Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung definierten Zwecke gemäß dem Grundsatz der Datensparsamkeit und weiterer Grundsätze des Datenschutzes.
Eine externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten kann unter den folgenden Umständen stattfinden.

  • Weitergabe an unsere Handelsvertreter zur weiteren Bearbeitung ihres Anliegens.
  • die für uns tätigen IT-Dienstleister haben im Rahmen der Administrationstätigkeiten Zugang zu Ihren Daten.

6. Übermittlung Ihrer Daten an ein Drittland (außerhalb der Europäischen Union) oder eine internationale Organisation

Falls Ihr Anliegen durch unseren Handelsvertreter in der Schweiz weiterbearbeitet wird, übermitteln wir ihm Ihre Kontaktdaten.

7. Speicherdauer und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von Aufbewahrungsfristen erlassen, welche wir mit größter Sorgfalt beachten und uns dahingehend beraten lassen, um diesen Pflichten nachzukommen. Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange speichern, wie dies durch den definierten Zweck erlaubt ist bzw. es der Gesetzgeber aus Nachweisgründen vorschreibt. Sollten wir Ihre Daten länger wie zuvor beschrieben speichern wollen, würden wir uns dies im Rahmen einer freiwilligen Einwilligungserklärung von Ihnen bestätigen lassen.

8. Ihre Rechte

Ihnen stehen im Hinblick auf Ihre personenbezogenen Daten unter bestimmten Bedingungen grundsätzlich folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 DSGVO Abs. 3)
    Beschwerderecht bei den Aufsichtsbehörden
    Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, steht es Ihnen frei sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren.
    Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde:
  • Landesbeauftragte(r) für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg  www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

9. Verpflichtende Abgabe Ihrer personenbezogenen Daten und mögliche Folgen bei Verweigerung der Abgabe

Zur Erfüllung der unter Punkt 3 genannten Aufgaben benötigen wir ihre personenbezogenen Daten, da wir hierzu mit ihnen kommunizieren müssen. Ohne die entsprechenden Kontaktdaten ist diese Kommunikation nicht möglich.

10. Automatische Entscheidungsfindungen und Profiling

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf Ihre Person statt. Es wird ebenso kein „Profiling“ mit Hilfe der bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten durchgeführt.

11. Zweckänderung

Insofern wir eine Änderung des Zwecks, zu dem Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, beabsichtigen, so werden wir Sie hierrüber vorab detailliert und transparent informieren. In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu Verfügung. Wenn es sich bei der Zweckänderung um eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten handelt, welche auf der Rechtsgrundlage einer freiwilligen Einwilligungserklärung beruht, werden wir sie dahingehend informieren und Sie entsprechend um Ihre formelle Einwilligung bitten.

12. Offene Fragen, Beschwerden oder Anregungen

Sie dürfen uns gerne bei allen Fragen, Beschwerden oder Anregungen in Sachen Datenschutz kontaktieren. Bei Bedarf können Sie sich hierzu gerne an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Punkt Nr.2 dieser Datenschutzerklärung) wenden.

Stand: 17.07.2020

Datenschutzerklärung Besucherliste

1. Grundlegendes

Diese Datenschutzerklärung soll über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Second IT Store GmbH in Bezug auf die verwendete Besucherliste informieren.
Die Second IT Store GmbH nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und behandelt diese vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.
Definitionen der verwendeten Begriffe (z.B. “personenbezogene Daten” oder “Verarbeitung”) finden Sie in Art. 4 DSGVO

2. Zweck der Datenerhebung

Die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten in der Besucherliste benötigen wir, um zu dokumentieren, wer sich wann in unseren Räumlichkeiten bzw. auf unserem Betriebsgelände aufgehalten hat. Bei Vorkommnissen erlaubt uns dies in Bezug auf Besucher den Personenkreis einzugrenzen, der uns eventuell weitere notwendige Informationen zur Aufklärung liefern kann.
Zudem verwenden wir die Besucherliste als Nachweis, dass Sie entsprechende dort abgedruckte Verhaltensregeln und Sicherheitshinweise zur Kenntnis genommen haben.

3. Rechtsgrundlage

Die Rechtmäßigkeit der Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten leiten wir aus
Artikel 6 der DSGVO Absatz 1 lit. f ab:
„ .. die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, …“
Unser berechtigtes Interesse liegt darin, dass wir verpflichtet sind aus verschiedene Gründen die Sicherheit in unserem Unternehmen zu gewährleisten. Beispielsweise schreibt der Datenschutz vor, dass Daten und Informationen zu Personen entsprechend zu schützen sind. Ein hierzu anerkanntes Verfahren ist die Verwendung eines Besucherbuchs.

4. Interne und externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

Die Einzelblätter der Besucherliste werden bei uns in der Verwaltung abgelegt. Eine Weitergabe erfolgt in der Regel nicht.
Bei einem Sicherheitsvorfall, der die Auswertung der Besucheraktivitäten notwendig macht, kann es vorkommen, dass die Daten von der Geschäftsführung gesichtet werden. In diesem Rahmen ist auch die Weitergabe an Behörden möglich.
Wir werden jedoch stets darauf achten, dass dies entsprechend der gesetzlichen Regelungen passiert.

5. Übermittlung Ihrer Daten an ein Drittland (außerhalb der Europäischen Union) oder eine internationale Organisation

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an ein Drittland außerhalb der EU oder an eine international tätige Organisation.

6. Speicherdauer und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Die ausgefüllten Blätter der Besucherliste werden im Regelfall nach 3 Monaten vernichtet. Falls wir die Daten zur Aufklärung eines Sicherheitsvorfalles benötigen, können einzelne ausgefüllte Blätter über die 3 Monate hinaus aufbewahrt werden. Diese werden dann umgehend vernichtet, sobald sie nicht mehr benötigt werden.

7. Ihre Rechte

Ihnen stehen im Hinblick auf Ihre personenbezogenen Daten unter bestimmten Bedingungen grundsätzlich folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 DSGVO Abs. 3)

Beschwerderecht bei den Aufsichtsbehörden
Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, steht es Ihnen frei sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde:

8. Verpflichtende Abgabe Ihrer personenbezogenen Daten und mögliche Folgen bei Verweigerung der Abgabe

Zur Erfüllung der unter Punkt 2 genannten Aufgaben benötigen wir ihre personenbezogenen Daten. Sind Sie nicht bereit uns diese Daten zur Verfügung zu stellen, können wir Ihnen nicht gestatten unsere Räumlichkeiten zu betreten und den Besuch fortzusetzen.

9. Automatische Entscheidungsfindungen und Profiling

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf Ihre Person statt. Es wird ebenso kein „Profiling“ mit Hilfe der bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten durchgeführt.

10. Zweckänderung

Insofern wir eine Änderung des Zwecks, zu dem Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, beabsichtigen, so werden wir Sie hierrüber vorab detailliert und transparent informieren.

11. Offene Fragen, Beschwerden oder Anregungen

Sie dürfen uns gerne bei allen Fragen, Beschwerden oder Anregungen in Sachen Datenschutz kontaktieren. Bei Bedarf können Sie sich hierzu gerne an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Punkt Nr.2 dieser Datenschutzerklärung) wenden.

12. So erreichen Sie uns

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und so-mit auch für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die Second IT Store GmbH. Unsere Kontaktdaten sind wie folgt:

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO
Ramona Rössler (Geschäftsführerin)

Second IT Store GmbH
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall

Telefon: 0791/954000-0
Telefax: 0791/954000-29
E-Mail: info@second-it.de

Datenschutzbeauftragter der Second IT Store GmbH
Ramazan Dogan
E-Mail: datenschutz@second-it.de

Stand der Datenschutzerklärung: 17.07.2020

Sehr geehrte Freunde und Netzwerkpartner,

hiermit kommen wir unserer datenschutzrechtlichen Informationspflicht nach und möchten Sie nachfolgend in transparenter Weise über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren.

1. NAMEN UND KONTAKTDATEN DES VERANTWORTLICHEN

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und somit auch für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die Second IT Store GmbH.
Unsere Kontaktdaten sind wie folgt:
Second IT Store GmbH
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 0
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

2. KONTAKTDATEN DES BESTELLTEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Unseren offiziell bestellten Datenschutzbeauftragten können Sie bei Bedarf unter den nachfolgenden Kontaktdaten erreichen:
Second IT Store GmbH
Ramazan Dogan
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel: 0791 954 000 10
Fax: 0791 954 000 210
E-Mail: info@second-it.de

3. ZWECK DER DATENERHEBUNG

Wir bearbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus den folgenden Gründen:
– Abstimmung zur möglichen Zusammenarbeit
– Abstimmung zu gemeinsamen Interessen
– Erfahrungsaustausch

4. RECHTSGRUNDLAGE

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grund folgender Rechtsgrundlage:
Artikel 6 der DSGVO Absatz 1 lit. f

5. WEITERE DETAILS ZUM VERWENDUNGSZWECK / BERECHTIGTE INTERESSEN DES VERANTWORTLICHEN

Um unsere Abstimmungskorrespondenz gemäß Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung realisieren zu können, benötigen wir ein Mindestmaß an personenbezogenen Daten. Wir beachten in diesem Zusammenhang stets das Gebot der Datensparsamkeit.


6. INTERNE UND EXTERNE WEITERGABE IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Eine interne Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten oder weiterer Aufgaben im Zusammenhang mit denen in Punkt Nr. 3 genannten Tätigkeiten.
Eine externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten kann unter den folgenden Umständen stattfinden:
– Beauftragung von Unterstützungsleistungen, bei denen ein Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten notwendig ist oder zumindest nicht vollkommen ausgeschlossen werden kann. Hierzu gehören z.B. EDV-Unterstützungsleistungen, Dienstleistungen im Rahmen der Rechnungsstellung oder der Inanspruchnahme von steuerlichen Beratungsleistungen
– Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten auf Grund gesetzlicher Verpflichtungen.
– Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an weitere Netzwerkpartner

7. ÜBERMITTLUNG IHRER DATEN AN EIN DRITTLAND (AUSSERHALB DER EUROPÄISCHEN UNION) ODER EINE INTERNATIONALE ORGANISATIO

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an ein EU-Drittland oder an eine international tätige Organisation. Sollte dies notwendig sein, würden wir Sie hierrüber im Vorfeld informieren und alle notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus sicherstellen.

8. SPEICHERDAUER UND LÖSCHUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von Aufbewahrungsfristen erlassen, welche wir mit größter Sorgfalt beachten und uns dahingehend beraten lassen, um diesen Pflichten nachzukommen.
Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange speichern, wie dies durch den definierten Zweck erlaubt ist, bzw. es der Gesetzgeber aus Nachweisgründen vorschreibt.
Sollten wir Ihre Daten länger als zuvor beschrieben speichern wollen, würden wir Sie um eine freiwillige Einwilligungserklärung bitten.

9. RECHT AUF AUSKUNFT, LÖSCHUNG, BERICHTIGUNG, WIDERSPRUCH UND NUTZUNGSEINSCHRÄNKUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die folgenden Informationen:
– die Verarbeitungszwecke
– die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
– die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in EU-Drittländern oder bei internationalen Organisationen
– falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
– das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
– das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
– wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
– bei Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person).
Werden Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten „Garantien“ in Bezug auf die Sicherstellung eines ausreichenden Datenschutzniveaus im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
Wir stellen Ihnen eine kostenlose Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Wenn Sie den Antrag elektronisch stellen, so erhalten Sie die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung gestellt, sofern Sie nichts anderes angeben.
Das Recht auf Erhalt einer Kopie kann eingeschränkt sein, wenn hierdurch die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung zu verlangen. Um dieses Recht ausüben zu können, dürfen Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, insofern eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:
– Die personenbezogenen Daten sind für die Erfüllung des vereinbarten Zwecks nicht mehr erforderlich.
– Sie ziehen eine erteilte freiwillige Einwilligungserklärung zurück (die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt).
– Ihre personenbezogenen Daten wurden bisher unrechtmäßig verarbeitet.
– Es gib eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung.
– Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft (Personen unter 16 Jahre) erhoben. Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
– Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
– Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.
– Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
– Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihren überwiegen.

10. RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Sie haben das Recht, die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, insofern diese in einem automatisierten Verfahren verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Sie haben des Weiteren das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.
Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit kann eingeschränkt sein, insofern Rechte oder Freiheiten anderer Personen durch die Ausübung dieses Rechts beeinträchtigt werden.

11. WIDERRUFSRECHT BEI EINWILLIGUNGEN UND FORTBESTAND ERTEILTER EINWILLIGUNGEN

Insofern wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person auf Grund einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie das Recht, die erteilte Einwilligung zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hierdurch allerdings unberührt. Bezüglich der Einhaltung von Speicherfristen muss diesbezüglich auch der Punkt 8 dieser Datenschutzerklärung beachtet werden.

12. BESCHWERDERECHT BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE

Insofern Sie die Notwendigkeit sehen, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, steht Ihnen dieses Recht jederzeit frei.
Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde in Baden Württemberg lautet:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart
Tel: 0711 615 541 0
Fax: 0711 615 541 15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

13. VERPFLICHTENDE ABGABE IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN UND MÖGLICHE FOLGEN BEI VERWEIGERUNG DER ABGABE

Es besteht Ihrerseits keine Verpflichtung zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten. Im Falle einer fehlenden Bereitstellung von perso-nenbezogenen Daten entsteht Ihnen keinerlei Nachteil.


14. AUTOMATISCHE ENTSCHEIDUNGSFINDUNGEN UND PROFILING

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf Ihre Person statt. Es wird kein „Profiling“ (aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Ihre Person) mit Hilfe der bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten durchgeführt.

15. ZWECKÄNDERUNG

Insofern wir eine Änderung des Zwecks, zu dem Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, beabsichtigen, so werden wir Sie hier rüber vorab detailliert und transparent informieren.
In diesem Fall stellen wir Ihnen selbstverständlich alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu Verfügung. Wenn es sich bei der Zweckänderung um eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten handelt, welche auf der Rechtsgrundlage einer freiwilligen Einwilligungserklärung beruht, werden wir sie dahingehend informieren und Sie entsprechend um Ihre formelle Einwilligung bitten.

16. OFFENE FRAGEN, BESCHWERDEN ODER ANREGUNGEN

Sie dürfen uns gerne bei allen Fragen, Beschwerden oder Anregungen in Sachen Datenschutz kontaktieren. Bei Bedarf können Sie sich hierzu gerne an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Punkt Nr.2 dieser Datenschutzerklärung) wenden.

Datenschutzerklärung Für Videoüberwachung

1. Grundlegendes

Diese Datenschutzerklärung soll über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten im Rahmen der Videoüberwachung des Außenbereichs durch die Second IT Store GmbH.

Die Second IT Store GmbH nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und behandelt diese vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung von Verfahren und Methoden der Datenverarbeitung, Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

Definitionen der verwendeten Begriffe (z.B. “personenbezogene Daten” oder “Verarbeitung”) finden Sie in Art. 4 DSGVO

2. So erreichen Sie uns

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und so- mit auch für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben ist die Second IT Store GmbH. Unsere Kontaktdaten sind wie folgt:

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO:

Ramona Rössler (Geschäftsführerin)

Second IT Store GmbH
Steinbeisweg 1
74523 Schwäbisch Hall

Telefon: 0791/954000-0
Telefax: 0791/954000-29
E-Mail: info@second-it.de

Datenschutzbeauftragter der Second IT Store GmbH
Ramazan Dogan

Telefon: 0791/954000-0
Telefax: 0791/954000-29
E-Mail: datenschutz@second-it.de

3. Zweck der Datenerhebung

Die Videoüberwachung dient dem Schutz gegen Einbruch, Diebstahl und Sachbeschädigung. Bei entsprechenden Vorkommnissen sollen die Aufnahmen zur Aufklärung beitragen und dienen ggf. als Beweismittel.     
Eine Verwendung zu einem anderen Zweck, findet nicht statt.

4. Rechtsgrundlage und Darlegung berechtigtes Interesse

Die Verarbeitung der Daten erfolgt gemäß DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f zu Wahrung von berechtigten Interessen:

„ .. die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, …“

Das berechtigte Interesse der Second IT Store GmbH welches verfolgt wird, ist der effektive Schutz des Eigentums des Unternehmens. Vorfälle in der Vergangenheit habe gezeigt, dass die Videoüberwachung maßgeblich zur Aufklärung und zur Beweisführung bei Vorkommnissen beiträgt. Zudem ist Videoüberwachung ein anerkanntes Mittel der Prävention.

Durch begrenzte Speicherzeit und Fokussierung auf wichtige und kritische Bereiche sind die Rechte und Freiheiten des Einzelnen gewahrt.

5. Interne und externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

Eine interne Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der unter Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung definierten Zwecke gemäß dem Grundsatz der Datensparsamkeit und weiterer Grundsätze des Datenschutzes.

Eine Sichtung der Aufnahmen wird nur bei Vorkommnissen durch einen eng begrenzten, vorab festgelegten Mitarbeiterkries durchgeführt.

Daten werden geschützt auf Servern der Second IT Store GmbH in den Räumlichkeiten des Unternehmens gespeichert.

Eine externe Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten findet in der Regel nicht statt, kann aber unter den folgenden Umständen erfolgen:

  • Im Rahmen der Aufklärung von Vorkommnissen und der Beweisführung kann eine Weitergabe an Ermittlungsbehörden stattfinden.

  • Beim Betrieb und der Administration der EDV wird die Second IT Store GmbH von der Firma Team4IT GmbH und DataReform GmbH unterstützt. Im Rahmen von notwendigen EDV-Arbeiten (z. B. Fehlerbehebung) ist es theoretisch möglich, dass Mitarbeiter des IT-Dienstleisters Einsicht in die Videoaufnahmen haben. Mit der Firma Team4IT GmbH und DataReform GmbH ist, wie in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Artikel 28 gefordert, ein sogenannter Auftragsdatenverarbeitungsvertrag geschlossen, welcher zum einen die Vertraulichkeit sicherstellt und zum anderen gewährleistet, dass nur bei absoluter Notwendigkeit und auf Anweisung der Second IT Store GmbH (z. B. im Fehlerfall) auf Bereich zugegriffen wird, in denen die Videodaten gespeichert sind.

6. Übermittlung Ihrer Daten an ein Drittland (außerhalb der Europäischen Union) oder eine internationale Organisation

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an ein Drittland außerhalb der EU oder an eine international tätige Organisation.

7. Speicherdauer und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Die Speicherdauer für die Videoaufnahmen beträgt 72 Stunden. Nach Erreichen der maximalen Speicherdauer werden die Aufnahmen automatisch überschrieben.

Bei Vorkommnissen kann es sein, dass die Aufnahmen zu Zwecken der Aufklärung und Beweisführung länger gespeichert werden. Sie werden dann gelöscht, wenn sie hierzu nicht mehr notwendig sind.

8. Ihre Rechte

Prinzipiell stehen Ihnen unter bestimmten Bedingungen im Hinblick auf Ihre personenbezogenen Daten folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 DSGVO Abs. 3)

Beschwerderecht bei den Aufsichtsbehörden

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, steht es Ihnen frei sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde:

9. Verpflichtende Abgabe Ihrer personenbezogenen Daten und mögliche Folgen bei Verweigerung der Abgabe

Wenn Sie nicht möchten, dass Aufnahmen von Ihnen gespeichert werden, müssen Sie außerhalb der Bereiche der Videoüberwachung bleiben. Diese sind ausgeschildert.

10. Automatische Entscheidungsfindungen und Profiling

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf Ihre Person statt. Es wird ebenso kein „Profiling“ mit Hilfe der bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten durchgeführt.

11. Offene Fragen, Beschwerden oder Anregungen

Sie dürfen uns gerne bei allen Fragen, Beschwerden oder Anregungen in Sachen Datenschutz kontaktieren. Bei Bedarf können Sie sich hierzu gerne an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Punkt Nr.2 dieser Datenschutzerklärung) wenden.

Stand: 22.09.2020